Dienstleistung

Sperrmüll entsorgen

Zum Sperrmüll gehören alle Abfälle, die nicht als Wertstoff geeignet sind und auch nach zumutbarer Zerkleinerung nicht in die Hausmülltonne (60-Liter) oder einen offiziellen Blauen Müllsack der Abfallwirtschaft passen.

^
Zuständige Stelle
^
Voraussetzungen

Bei Ihrem Abfall handelt es sich um Sperrmüll.

Beispiele für Sperrmüll:

  • Matratzen
  • Polstermöbel
  • Holzbettroste mit Metallverspannung
  • Teppiche
  • Linoleum- und PVC Böden
  • Fensterläden und -rahmen aus Plastik
  • Rollladen aus Plastik
  • Tanks, Kanister und ähnliches (rückstandsfrei und längsseits aufgeschnitten)

Nicht zum Sperrmüll gehören:

  • Kartonage
  • Renovierungsabfälle (Rigips, Kacheln, Tapeten)
  • Bauschnitt (betonbruch, Klinker)
  • Fenster- und Spiegelglas
  • Sanitärkeramik
  • Rolladen aus Holz
  • Möbelholz, Altmetall, Grünabfall, Elektroschrott
  • Möbel mit elektrischen Bestandteilen
^
Verfahrensablauf

Informieren Sie sich beim Landkreis, welche Gegenstände Sie über den Sperrmüll entsorgen dürfen.

Tipp: Unsere Stadt und der Landkreis Lörrach verfügen über Recyclinghöfe oder Deponien. Bei diesen können Sie Sperrmüll preisgünstig selbst anliefern.

^
Erforderliche Unterlagen

keine

^
Sonstiges

Für Altholz, Altautos und Elektroschrott gibt es eigene Regelungen zur getrennten Erfassung und Verwertung.

^
weitere Hinweise

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Seite der Abfallwirtschaft.