Nachrichten

90 Jahre Krimigeschichten mit Micky Maus


Dieses Jahr feiert Walt Disneys Comic-Figur Micky Maus ihren 90. Geburtstag, weshalb sie den Comic-Reigen im Städtischen Museum starten wird. Ihr werden in den kommenden Jahren Fix und Foxi folgen, Hucky und seine Freunde, Familie Feuerstein und deren Pendant im Weltraum: die Jetsons.



In zahlreichen Original-Heften der 50er und 60er Jahre kann der Besucher spannende Krimigeschichten mit Micky, Goofy und Minni miterleben, meistens auf erfolgreicher Jagd nach Kater Carlo oder dem Phantom. Das älteste in der Ausstellung zu sehende Micky-Comic stammt aus dem Jahre 1955.

Der Besucher wird sich vertiefen können in zahlreiche spannende Kriminalfälle und Verbrecherjagden, die Micky stets zu einem guten Ende bringen kann. Die Rede ist vom „Schatz in der Walfischbai“ (1959), der „Seufzerinsel“ (1960), dem „Geheimnis von Misery Mesa“ (1963), der Wild West Geschichte „Kater Karlo schlägt zu“ (1962) und vielen anderen spannenden Krimiabenteuern mit Micky und seinen Freunden.



Die Präsentation originaler Comics der Zeit und deren Geschichten wird ergänzt von einer Vielzahl von Dingen, die Micky Maus auch außerhalb des Comic-Heftes vorstellt: in Werbung, Hausrat, Schlafzimmer, Bad oder auch als Festschmuck zu verschiedenen Gelegenheiten. Auf attraktiven bunten Kaugummipapieren der 1960er Jahre aus den einst beliebten Pfennig-Automaten findet man Micky ebenso wie auf einem Nadelbrief von 1930 oder als Skifahrer auf einer Wandlampe um 1960.

An verschiedenen Aktionspunkten kann sich der Besucher verweilen beim Puzzeln und Lesen. Wer testen möchte, wie intensiv er die Krimigeschichten der Ausstellung gelesen hat, kann dies bei einem Quiz herausfinden, das im Raum bereit liegt und Fragen zu allen dargestellten Geschichten enthält.
Richtige Lösungen erhalten einen Preis.