Veranstaltung

Stolpersteine - Spuren und Wege

Stolpersteine altstadt Schopfheim
Di, 19. Oktober 2021
19:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Vortrag von Gunter Demnig
mit anschließender Diskussion
^
Beschreibung

Sie lebten als Juden in Schopfheim und wurden
verfolgt, vertrieben und deportiert während der
nationalsozialistischen Diktatur 1933 bis 1945.
Der Künstler Gunter Demnig verlegt für jeden
einen Stolperstein vor dem Haus in dem die
Familie Auerbacher lebte.

Das Gedenken des Projektes Stolpersteine gilt
auch den Sinti und Roma, den Zeugen Jehova,
den politisch Verfolgten, den religiös Verfolgten,
Menschen mit geistiger und/oder körperlicher
Behinderung, Menschen, die aufgrund ihrer sexuellen
Orientierung verfolgt wurden; als „asozial“
stigmatisierte Menschen, wie Obdachlose oder
Prostituierte; Zwangsarbeiter und Deserteure –
allen Menschen, die unter diesem Regime leiden
mussten. Die Nationalsozialisten wollten die Menschen
vernichten, zu Zahlen machen und selbst
die Erinnerung an sie auslöschen.

Gunter Demnig möchte dies umkehren und die
Namen zurück in die Städte holen – dahin wo die
Menschen einst Ihren Lebensmittelpunkt hatten.

^
Veranstaltungsort
Alte Kirche St. Michael
Konrad-von-Rötteln-Straße
Ecke Torstraße
79650 Schopfheim
Ortsteil/Stadtteil: Schopfheim
^
Kosten

Der Eintritt ist frei.
Um Spenden für das Stolpersteinprojekt wird gebeten.

^
Veranstalter
Stadt Schopfheim
Stolpersteine Wiesental
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken