Veranstaltung

100 Jahre Waldorfschulen - Ausstellung "lebendige Zukunft"

Sa, 23. März 2019
15:30-17:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
^
Beschreibung
Donna Auten, Maike Gräf, Wernfried Hübschmann und Helmut Mally im Gespräch

Die Bilder sprechen, die Sprache bildet.
Bildsprache und Sprachbilder, beides gehört zusammen, steht nebeneinander, manchmal auch gegeneinander und berührt sich auf einer höheren Ebene, die - vielleicht - Kunst ist.
Welche Sprache sprechen die Bilder dieser Ausstellung von Schülerarbeiten, die aktuell in der Volkshochschule Schopfheim zu sehen ist?

Unsere „analoge“ Wahrnehmung sieht sich einer immensen Herausforderung gegenüber, der Digitalisierung, und einer täglich wachsenden beliebigen Bilderflut.
Die neuen Medien fordern nicht nur unsere Sinne heraus, sondern werfen auch die Frage nach dem SINN auf.
Zugleich stehen wir vor einer nie gekannten Instumentalisierung und Ökonomisierung des täglichen Sprechens. 

Was bedeuten diese Veränderungen für unser Denken, unser Fühlen und Handeln?
Welche Bildsprache kann und soll hier Halt und Orientierung geben?
Welche Wörter, welche Sprache kann hier Klarheit bringen und Rettung?

Donna Auten, Schülerin an der Freien Waldorfschule und Künstlerin
Maike Gräf, Künstlerin und Kunstpädagogin an der FWS Schopfheim
Helmut Mally, Künstler und Kunstpädagoge an der FWS Schopfheim und 
Wernfried Hübschmann, Dichter und Essayist, Moderator

gehen diesen Fragen im Dialog nach und wünschen sich ein diskussionsfreudiges Publikum.
^
Veranstaltungsort
Kulturcafé Kulturfabrik
Johann-Karl-Grether-Straße 2, 79650 Schopfheim
79650 Schopfheim
Ortsteil/Stadtteil: Schopfheim
^
Kosten
Eintritt frei
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken