Stadtnachrichten

VHS-Kurs „Hoffnung durch Handeln" - Noch Plätze frei


Am Donnerstag, den 18.10.2018 beginnt um 19:00 Uhr in der VHS der Kurs „Hoffnung durch Handeln“.

Die Diplom-Sozialwissenschaftlerin Anette Maaßen-Boulton wird dabei mit den Teilnehmenden auf der Grundlage des Buchs „Hoffnung durch Handeln“ diskutieren, wie man in der heutigen Zeit des Chaos mit Umweltzerstörung, Kriegen und Naturkatastrophen selbst Akteur bleiben kann und sich dadurch die Hoffnung bewahren kann. Die beiden Autorinnen  Joanna Macy und Chris Johnstone zeigen mit ihrer „Arbeit, die wieder verbindet“ einen Weg weg von Hoffnungslosigkeit und Angst: Der Schmerz über Zustände in der Welt kann sich in Kraft verwandeln, genau da zu handeln, wo jeder Einzelne gerade ist. Durch die Entwicklung einer  inspirierenden Vision kann das Engagement Freude und Lebendigkeit schenken: „Hoffnung durch Handeln bedeutet, dass wir uns daran beteiligen, das herbei zu führen, was wir erhoffen.“ S. 16.

Für Kursteilnehmer/innen sind einige Exemplare des Buches zur Ansicht an der VHS-Infotheke hinterlegt.

Anmeldungen zum Kurs sind über die Internetseite der VHS Schopfheim unter www.vhs-schopfheim.de möglich. Dort sind auch weitere Informationen zum Kurs zu finden. Auch telefonisch werden Fragen von Interessent/innen beantwortet (07622/6739-180)

  • Stadt Schopfheim
  • Hauptstraße 29 - 31
  • 79650 Schopfheim
  • Telefon: 07622 / 396-0
  • info@schopfheim.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK