Stadtnachrichten

Schopfheim 2035


Wie soll sich Schopfheim und seine Ortsteile in Zukunft entwickeln? Wo steht Schopfheim im Jahr 2035? Wie sollen wichtige Themen wie Wohnen, Bildung, Mobilität, Umwelt oder Klima in unserer Stadt gestaltet werden? Um diese Fragen zu beantworten und die Ziele der zukünftigen Entwicklung der Stadt und Ihrer Ortsteile zu definieren, soll in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit den Bürger*innen ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept, kurz ISEK erarbeitet werden. Dies ist in vielen Kommunen bereits bewährte Praxis. Ein ISEK schafft konkrete, langfristig wirksame und vor allem lokal abgestimmte Lösungen für eine Vielzahl von Herausforderungen und Aufgabengebiete.

Logo ISEK Schopfheim 2035

Den Beschluss zur Aufstellung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes als Gesamtentwicklungskonzept für die Stadt Schopfheim und ihre Ortsteile, hat der Gemeinderat bereits im Herbst 2021 gefasst. Beauftragt wurde das Stadtentwicklungsbüro „die STEG“ aus Stuttgart.

Ein wichtiger Baustein in dem Prozess ist die Bürgerbeteiligung. „Wir legen viel Wert auf die Meinung von Fachplanern und die Zahlen, Daten und Fakten. Gleichzeitig sind es aber die Bürgerinnen und Bürger, die in Schopfheim und den Ortsteilen leben und diese auch beleben. Daher ist es von großer Bedeutung, sie in die Erstellung des ISEKs mit einzubeziehen und ihre Eindrücke, Wünsche und Kritik mitaufzunehmen und in das Konzept einfließen zu lassen", erklärt Bürgermeister Dirk Harscher.

In einer ersten Phase wurden nun die Grundlagen ermittelt, sowie vorhandene Konzepte zusammengetragen und gesichtet. Aber auch die Ideen, Anregungen, und Wünsche der Schopfheimer Bürger*innen sollen nicht zu kurz kommen. Für die Verwaltung und Gemeinderat ist eine hohe Bürgerbeteiligung sehr wichtig. Die erste Dialogphase startet hierzu am 22. April 2022 mit der Freischaltung der OnlineBeteiligungsplattform, die während des gesamten Prozesses zur Verfügung stehen wird. Um sich online zu beteiligen, ist eine Registrierung erforderlich.

Einfahrt in die Innenstadt

Die öffentliche Auftaktveranstaltung findet am 24. Mai 2022 um 18.00 Uhr in der Schopfheimer Stadthalle statt. Um auch mit den Bürger*innen in den Ortsteilen ins Gespräch zu kommen, wird Stadtplaner Thomas Schmitz von Juni bis September mit der „Pop-Up Planbude“ vor Ort sein, und zu gemeinsamen Gesprächen und Diskussionen einladen. Der erste Sommer endet dann mit speziellen Angeboten für bestimmte Fokusgruppen wie z.B. Jugendliche und Schülern. Ein Zwischenbericht zur Grundlagenermittlung der ersten Dialogphase und einer Stärken- und Schwächenanalyse schließt das Jahr 2022 ab, und wird im Gemeinderat beraten. Im ersten Halbjahr 2023 wird dann ein erster Entwurf des ISEK mit Konzepten und Maßnahmen erarbeitet, und im Sommer 2023 in weiteren Veranstaltungen in den Ortsteilen diskutiert. Nach einer weiteren Überarbeitungsphase und einer Klausur des Gemeinderats im Herbst 2023, soll dann das fertige Entwicklungskonzept Ende 2023 vorliegen.

Den Abschluss bildet eine öffentliche Informationsveranstaltung, in der das Entwicklungskonzept den Bürger*innen vorgestellt wird und man auf den gemeinsamen Prozess zurückblickt.