Stadtnachrichten

Stadtverwaltung informiert über die Möbilierung des Stadtplatzes


Ein Satz vorweg: Der Name Stadtplatz ist ein Arbeitstitel und beschreibt den Platz vor dem Rathaus mit den Arkaden.

Wie geht es weiter? Diese Frage interessiert viele Bürgerinnen und Bürger in Schopfheim, nachdem der Gemeinderat am 6. Mai den Beschluss für die Möbilierung des Stadtplatzes in Höhe von 50.000 Euro gefasst hat. Hierzu informieren Bürgermeister Christof Nitz und Fachgruppenleiterin Cornelia Claßen detailliert über den aktuellen Sachstand und das weitere Vorgehen.


Plan:

Plan der Möbilierung des Stadtplatzes


Am 18. Juli sind im Arbeitskreis Innenstadt die aktuellen Pläne zur Möbilierung des Stadtplatzes vorgestellt worden Erarbeitet wurden die Pläne von den Städteplanern der Firma Berchtoldkrass space&options in Zusammenarbeit mit den Designern Gasser und Derungs aus Zürich. Positiv äußerten sich sowohl die Mitglieder des AK Innenstadt, wie auch die Stadtverwaltung zu den vorgestellten Plänen.

Das weitere Vorgehen sieht vor, dass im Oktober ein Prototyp eines Sitzmoduls von den Holz- und Metallfachschülern der Gewerbeschule in Schopfheim angefertigt wird. Mitte bis Ende Oktober findet in Abstimmung mit Forstrevierleiter Helmut Bäckert  der sogenannte Holzeinschlag für das benötigte Eichenholz der Sitzmodule im Schopfheimer Stadtwald statt. Das geschlagene Holz wird im Anschluss in einem Sägewerk bis ca. Mitte Januar 2014 „bewittert“ und „getrocknet“, so dass dieses Holz ab Ende Januar zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung steht. Mit der Produktion der Sitzmodule wird im Anschluss des Prozesses der Bewitterung und Trocknung begonnen. Geplant sei, dass die Gewerbeschule die Sitzmodule bis ca. Mitte/Ende April fertig gestellt hat. Ein Dankeschön geht hier an Direktor Ralf Dierenbach, die verantwortlichen Lehrer und den Schülern von der Gewerbeschule für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung bei diesem Projekt.

Im Mai 2014 werden die Sitzmodule sowie die Bücherkiste aufgestellt, und der Stadtplatz im Juni 2014 eröffnet.

Gemeinderat Artur Cremans regte an,  dem zu möbilierenden Platz einen Namen zu geben. Man wird sich verwaltungsintern, mit dem AK Innenstadt und dem Gemeinderat nochmals darüber unterhalten, so Frau Claßen von der Stadtverwaltung.