Stadtnachrichten

Jetzt noch für ECHT GUT! bewerben


Noch bis zum 31. Juli haben Einzelpersonen, Projekte oder Initiativen Zeit sich für den Ehrenamtspreis der Landesregierung ECHT GUT! zu bewerben.

Der mit jeweils 4 000 Euro dotierte Preis wird in 7 plus 1 Kategorien ausgeschrieben. Bereits zum achten Mal wird der Ehrenamtswettbewerb ausgelobt, erstmals gibt es dabei die Kategorie „Sonderpreis Lebenswerk“. Anders als in den anderen 7 Kategorien können sich hier Personen nicht selbst bewerben – sie müssen von anderen vorgeschlagen werden. Dagegen sind in den Kategorien „Soziales Leben“, „Lebendige Gesellschaft“, „Junge Aktive“, „Eine Welt im Ländle“, „Jugend fördern“, „Mensch und Umwelt“ sowie „Sport und Kultur“ sowohl Eigenbewerbungen als auch Bewerbungen durch andere möglich. Hier können auch Gruppen und Initiativen zum Zug kommen. Bewerbungen sind ausschließlich über die Homepage www.echt-gut-bw.de möglich. Für jede Kategorie gibt es ein eigenes Bewerbungsformular, das schnell und einfach auszufüllen ist.

Über vier Millionen Menschen in Baden-Württemberg machen es vor und engagieren sich freiwillig. Fast jede und jeder Zweite im Südwesten setzt sich ehrenamtlich ein. Sie engagieren sich beispielsweise, weil sie Spaß an ihrem Engagement haben, weil sie so anderen Menschen helfen können, weil sie so etwas für das Gemeinwohl tun können oder schlicht, damit sie mit sympathischen Menschen zusammenkommen. „Leider werden die Ehrenamtlichen und das, was sie leisten, in unserer Gesellschaft oft gar nicht richtig wahrgenommen“, weiß Sozialministerin Katrin Altpeter. „Das will die Landesregierung mit dem Ehrenamtspreis ECHT GUT! ändern. Wir wollen diese Frauen und Männer ins Rampenlicht stellen und ihnen zeigen, dass wir ihr Engagement hoch anerkennen.“ Gleichzeitig sei es ihre Absicht, auch andere Menschen auf das Ehrenamt aufmerksam zu machen und sie zu motivieren, sich ebenfalls zu engagieren.

Erfreut ist die Ministerin über die prominente Unterstützung für den Ehrenamtspreis. „Sternekoch Nelson Müller, Kabarettist Christoph Sonntag, Schauspielerin Ursula Cantieni, Biathletin Verena Bentele, Landtagspräsident Guido Wolf, Michael Gaedt von der ‚Kleinen Tierschau‘ und Ralf Becker vom VfB Stuttgart waren sofort bereit, sich als Patinnen und Paten für den Ehrenamtspreis zur Verfügung zu stellen und dadurch deutlich zu machen, für wie wichtig sie das Ehrenamt für unsere Gesellschaft halten“, sagte Ministerin Altpeter. Neben den Patinnen und Paten unterstützen auch die EnBW und der Sparkassenverband ECHT GUT!. Sie alle werden am 6. Dezember im Neuen Schloss in Stuttgart dabei sein, wenn Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der die Schirmherrschaft übernommen hat, Sozialministerin Altpeter und die Ministerinnen und Minister der beteiligten Ressorts die Preise im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung an die Gewinner übergeben werden.

Bevor es jedoch so weit ist, wählt eine Fachjury die Nominierten in den jeweiligen Kategorien aus. Über die eigentlichen Gewinner können jedoch alle Bürgerinnen und Bürger abstimmen. Ab Anfang Oktober wird dies möglich sein.
^
Internet-Links zum Thema