Stadtnachrichten

Endspurt im Kreisimpfzentrum Lörrach


Bevor das Kreisimpfzentrum am 30. September um 20:30 Uhr schließen muss, werden nochmal alle Hebel in Bewegung gesetzt, um möglichst viele Menschen zu impfen. „Wir werden nichts unversucht lassen, die Terminkapazitäten bis zum Schluss so weit wie möglich auszuschöpfen“, so die Leitung des Kreisimpfzentrums Lörrach.

In den letzten Tagen werden daher spezielle Terminkontingente für Berufsschulen und Oberstufen aus dem Landkreis Lörrach, weitere Termine für Kinder und Jugendliche (12-15 Jahre) sowie an den letzten drei Tagen Impfen ohne Termin angeboten.

So werden am Freitag, 24. September, zwischen 17 und 20 Uhr, und am Samstag, 25. September, zwischen 18 und 20 Uhr, die eingestellten Termine für Erwachsene auch für Kinder und Jugendliche freigeschalten.

An den letzten drei Öffnungstagen, am 28., 29. und 30. September können sich alle Impfwilligen zwischen 9.45 und 17 Uhr ohne Termin eine Spritze geben lassen, egal ob für die Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können dann auch täglich ab 12 Uhr kommen. Geimpft wird mit allen verfügbaren Impfstoffen: BioNTech für Kinder sowie für die Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfung, Johnson & Johnson für die Einzelimpfung, Moderna ausschließlich für die Zweitimpfung und die Auffrischungsimpfung bei heterologer Impfung.

Es muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine vorherige Terminbuchung ist für diese Tage weiterhin möglich unter https://www.kiz-loerrach.de/termin-buchen.

Aufgrund vermehrter Anfragen: Aufgrund der geltenden Corona-Impf-Verordnung des Bundes können Schweizer Bürgerinnen und Bürger, die weder ihren Wohn- noch Arbeitsort in Deutschland haben, aus rechtlichen Gründen nicht in Deutschland geimpft werden.