Stadtnachrichten

Freiwillige Wahlhelfer gesucht!


Bundestagswahl 2013
Rathaus sucht freiwillige Wahlhelfer


Am 22. September 2013 findet die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag statt.
Im Rathaus sind die Vorbereitungen für diese Wahl bereits angelaufen.
Es werden im Stadtgebiet wieder 15 Wahllokale eingerichtet und zwei Briefwahlbezirke gebildet. Für die Besetzung der Wahlvorstände werden 136 Wahlhelfer benötigt. Zu Mitgliedern der Wahlvorstände dürfen nur Wahlberechtigte oder Gemeindebedienstete berufen werden.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag

1. das 18. Lebensjahr vollendet haben,

2. seit mindestens 3 Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und

3. nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Das Wahlamt freut sich über jeden freiwilligen Helfer, der sich für ein Wahlehrenamt zur Verfügung stellt. Wahlhelfer erhalten bei Übernahme eines Ehrenamtes bei der Bundestagswahl ein Erfrischungsgeld von 21 Euro gewährt.

Wenn Sie Interesse an der Übernahme eines Wahlehrenamtes haben, melden Sie sich einfach beim Wahlamt - Telefon 07622/396-111. Dieses steht Ihnen jederzeit für weitere Auskünfte zur Verfügung.