Stadtnachrichten

Schopfheim tritt für's Klima in die Pedale!


Schopfheim ist dieses Jahr zum dritten Mal beim STADTRADELN mit von der Partie. Vom 20.09. bis 10.10.2020 können alle, die in Schopfheim leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter stadtradeln.de/schopfheim.

Delia Kuhnert (Repair Cafe), Bürgermeister Dirk Harscher, Christine Griebel (eea-Koordinatorin) beim Vorstellen der Nachhaltigkeitstage und des Stadtradelns

Aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet die Stadt Schopfheim dieses Jahr auf Veranstaltungen rund um das STADTRADELN. Stattdessen fordert Bürgermeister Dirk Harscher die Radfahrer zu einer Wette heraus: Er wettet, dass die STADTRADELN-Teilnehmer in Schopfheim es nicht schaffen, gemeinsam in drei Wochen 40.000 Kilometer, also einmal um den Äquator, zu radeln. Rein statistisch müsste jeder Schopfheimer zwei Kilometer Rad fahren, um diese Marke zu erreichen. Zum Vergleich: Im Vorjahr hatten die STADTRADELN-Teilnehmer in Schopfheim 28.268 km erradelt.

Wetteinsatz des Bürgermeisters sind 50 neue Fahrradstellplätze in Schopfheim: Wenn mehr als 40.000 Kilometer zusammenkommen, dann lässt er noch dieses Jahr die stark ausgelasteten Fahrradständer in der Wallstraße erweitern und zusätzliche Fahrradständer an anderen Standorten installieren.

„Gerade in diesem schwierigen Jahr soll beim STADTRADELN in Schopfheim der Zusammenhalt im Vordergrund stehen. Deshalb lade ich mit der Wette die Radfahrerinnen und Radfahrer dazu ein, nicht nur das Wettkampfprinzip zu sehen, sondern auch den gemeinsamen Einsatz für die Förderung des Radverkehrs und den Klimaschutz“ appelliert Bürgermeister Harscher.

Es geht also nicht nur ums Gewinnen und um den Spaß am Fahrradfahren, sondern auch darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu motivieren und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jede*r kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Die Anmeldung ist möglich unter stadtradeln.de/schopfheim, dort kann man nach der Registrierung entweder selbst ein Team gründen oder einem der bestehenden Teams beitreten. Dann losradeln und die gefahrenen Kilometer eintragen. Noch einfacher geht es mit der STADTRADELN-App fürs Smartphone. Fragen rund um das STADTRADELN beantwortet Frau Griebel unter Tel. 07622/396-174 oder c.griebel@schopfheim.de.


Das STADTRADELN


STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Busch + Müller, Stevens Bikes, MYBIKE, Paul Lange & Co., WSM und Schwalbe unterstützt. Der internationale Wettbewerb lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit Bürger*innen sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will Bürger*innen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm.