Stadtnachrichten

Coronavirus: Aktuelle Informationen


 

 




Rathaus geöffnet
Die Rathäuser sind zu den gewohnten Öffnungszeiten ohne vorherige Terminvergabe geöffnet. Der Zutritt ist jedoch nur unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften sowie mit einem Mund- und Nasenschutz möglich. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir trotzdem weiterhin die vorherige Terminvereinbarung.
Verordnungen:
Pressemitteilungen
(Aktualisiert am 24.11.2020)
Hinweise zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Kitas
Hinweise zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs

#pflegereserve
Das Land Baden-Württemberg nutzt und unterstützt #pflegereserve, um während der Covid19-Pandemie Pflegekräfte im Bedarfsfall an Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen zu vermitteln. #pflegereserve ist dabei das offizielle Melde- und Vermittlungsportal.
Unternehmen und Selbständige
Praktische kostenlose Hilfe - koordiniert vom Seniorenbüro
Telefon-Hotline
Unter der Nummer  07621/410-8971 beantworten Mitarbeitende des Landkreises Fragen zum Corona-Virus.

Hotline-Zeiten:
Montag-Mittwoch und Freitag: 8:30  bis 16:30 Uhr
Donnerstag: 8:30 bis 18:00 Uhr

Sie können auch per E-Mail Kontakt aufnehmen:
covid19@loerrach-landkreis.de

Das Landesgesundheitsamt in Stuttgart hat ebenfalls eine Telefon-Hotline eingerichtet. Montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr: 0711/904-39555

Die Stadt Schopfheim hat für Fragen der Bürgerinnen und Bürger eine Telefon-Hotline unter 07622 396-222 eingerichtet.

Testmöglichkeiten
  • Abstrichstelle
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) betreibt eine zentrale Corona-Abstrichstelle auf dem Pendlerparkplatz an der Regio-S-Bahn-Haltestelle „Haagen/Messe“ in Lörrach-Haagen. Es handelt sich um eine reine Abstrichstelle für Personen ohne Krankheitszeichen. Zugang zur Abstrichstelle und einen kostenlosen Test erhalten nur folgende Personengruppen nach Anmeldung:
  • Reiserückkehrende aus dem Ausland. Bitte Nachweise (Flugticket, Bahnfahrt, Hotel- oder Tankquittung etc.) mitbringen
  • Personen, die vom Gesundheitsamt zur Testung aufgefordert werden, weil sie als Kontaktperson ermittelt wurden.
  • Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege mit Berechtigungsschein der jeweiligen Einrichtung
  • Personen mit „erhöhtem Risikonachweis“ über die Corona-Warn-APP
Diese Personen melden sich über www.loerrach-landkreis.de/termin_abstrichstelle an. Die Testergebnisse können selbst abgerufen werden, entweder über die Corona-Warn-APP oder online über www.freiburg.corona-ergebnis.de mit der Labor-Auftrags-Nummer. Eine genaue Anweisung wird an der Abstrichstelle mitgegeben.
  • Fieberambulanz
Seit Montag, 19. Oktober, gibt es neben der bereits bestehenden Corona-Abstrichstelle in Lörrach auf dem Pendlerparkplatz an der Regio-S-Bahn-Haltestelle „Haagen/Messe“ in Lörrach-Haagen auch eine sogenannte Fieberambulanz. In ihr werden Patienten mit Erkältungssymptomen getestet. Mit den nun zunehmenden grippalen Infekten sollen so die Haus- und Kinderärzte entlastet werden. Damit wird sichergestellt, dass die Arztpraxen den Normalbetrieb für Patienten mit chronischen Erkrankungen und anderen Hochrisikogruppen aufrechterhalten können.

Die Fieberambulanz ist nicht frei zugänglich. Ein Zutritt ist ausschließlich mit einer entsprechenden Überweisung des Haus- oder Kinderarztes möglich. Wie bereits üblich, müssen Patienten für eine solche Überweisung unbedingt ihren Hausarzt anrufen und sollten nicht unangekündigt die Praxis aufsuchen. Die Ärzte entscheiden, ob eine Vorstellung bei der Fieberambulanz notwendig ist. Über eine Online-Terminbuchung kann dann direkt ein passender Termin gebucht werden. Testergebnisse können im Normalfall etwa 36 Stunden nach dem Abstrich über ein Online-Portal abgerufen werden. Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kann ebenfalls während des Termins in der Fieberambulanz ausgestellt werden, sofern dies nicht schon über den Hausarzt erfolgt ist.