Stadtnachrichten

Neue Ladesäule


Ein Großteil der geplanten 33 weiteren Ladesäulen in sechs Landkreisen in Südbaden installierte Energiedienst mittlerweile. Damit treibt Energiedienst die Energiewende im Personenverkehr und der Mobilität weiter voran. Eine dieser Ladesäulen nahmen die Stadt Schopfheim und Energiedienst bei der Stadthalle in Betrieb. Schopfheim verfügt nun über zwei Ladesäulen: eine beim Park&Ride Bahnhof West und eine bei der Stadthalle. Die beiden Elektroautos von my-e-car zum Teilen stehen schon länger beim Rathaus am Stadtgraben.

Roman Gyer (Energiedienst). Christine Griebel (eea-Koordinatorin), Bürgermeister Dirk Harscher, Marlene Ehrhardt (Fachgruppenleiterin), Nils Hoesch (Energiedienst)

Bürgermeister Dirk Harscher sieht die Elektromobilität und den Ausbau der Ladeinfrastruktur als wichtigen Baustein für eine klimafreundliche Mobilität in Schopfheim. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung selbst nutzen seit fast drei Jahren die E-Autos von my-e-car für ihre Dienstfahrten.

Nils Hoesch, Leiter Elektromobilität bei Energiedienst, betont: „Um die Energiewende in Form von Elektromobilität ins Rollen zu bringen, braucht es ein funktionierendes und dichtes Netz an Lademöglichkeiten. Nur so bringen wir die Menschen dazu, sich auf die Elektromobilität einzulassen. Unser Ziel ist es, das Ladesäulennetz so zu verdichten, dass es spätestens alle zehn Kilometer eine Lademöglichkeit von Energiedienst gibt. Daran arbeiten wir intensiv und konsequent.“

Bürgermeister Dirk Harscher

Die neue Ladesäule steht an der Hauptstraße auf dem Parkplatz vor der Stadthalle. Sie verfügt über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von 22 KW und ist roamingfähig. Das heißt, auch Ladenetzkunden anderer Betreiber können sie mit ihren Zugangskarten nutzen und NaturEnergie von Energiedienst laden. Spontane Nutzer können sich via QR Code den Zugang freischalten. Weitere Infos zum NaturEnergie Ladenetzwerk auf https://www.naturenergie.de/e-mobilitaet/community/.

Die 33 neuen Ladesäulen sind Teil eines Förderprogramms des Bundes beziehungsweise des Landes Baden-Württemberg. Energiedienst errichtet sie im südbadischen Versorgungsgebiet: zehn im Landkreis Lörrach, sechs im Landkreis Waldshut, sieben im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, acht im Schwarzwald-Baar-Kreis sowie jeweils eine in den Landkreisen Konstanz und Tuttlingen.