Stadtnachrichten

Hans Moser verabschiedet


Nach 33jähriger Mitarbeit im Arbeitskreis Städtepartnerschaften, dem sog. Jumelage-Komitee ist der heute 79jährige Hans Moser im Februar diesen Jahres aus dem Arbeitskreis ausgetreten. Am 19. März 2019 verabschiedete ihn Bürgermeister Dirk Harscher im Rathaus.

Bürgermeister Dirk Harscher, Miriam Faller, Silvia Fricker, Hans Moser, Bettina Bethlen, Jens Hagist

Um die Kontakte und die Aktivitäten mit Schopfheims Partnerstadt Poligny zu fördern, wurde Im Jahr 1982 das Jumelage-Komitee gegründet. Hans Moser war seit 1986 mit dabei und war u.a. Gründervater der Städtepartnerschaft mit der Stadt Ronneby aus Schweden. Doch nicht nur durch seine Arbeit im Arbeitskreis war er mit Ronneby verbunden. Bereits seit 1970 bestehen private Kontakte nach Schweden die bis heute intensiv gepflegt werden.

Für Hans Moser selbst war es als Mitglied im Arbeitskreis über die vielen Jahre hinweg eine tolle Erfahrung. „Ich habe viel von den verschiedenen Menschen und Kulturen gelernt. Tolle Verbindungen geknüpft und die Arbeit im Arbeitskreis hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Jetzt ist es jedoch an der Zeit der jüngeren Generation Platz zu machen und mit neuen Ideen die tollen Verbindungen mit den Partnerstädten weiter zu pflegen“, sagte er bei seiner Verabschiedung.

Insgesamt bilden 10 Personen in 4 Arbeitsgruppen für die Partnerstädte Poligny, Ronneby, Kleinmachnow und Dikome das Jumelage-Komitee. Sie stehen der Verwaltung mit Rat und Tat zur Hilfe. Die Verwaltung lenkt die Aktivitäten und der Austausch erfolgt auf kommunaler, politischer, kultureller, sportlicher, wirtschaftlicher, sozialer oder menschlicher Ebene.
Hans Moser hat der Arbeitsgruppe Ronneby vor gestanden. Er war vor allem als Ideengeber bekannt und hat viele Begegnungen begleitet und mitorganisiert. Diese waren z.B.:
  • Trinationale Jugendbegegnungen mit Schülerinnen und Schüler
  • Trinationale Jugendbegegnungen mit Jugendkapellen
  • Fußballturniere in Ronneby
  • Konzertauftritte
  • Kunstausstellung mit Künstlern aus Ronneby
  • Begegnungen in Verbindung mit der Stadtmusik

Eine Nachfolgerin für Hans Moser wurde bereits gefunden. So führt seine Tochter Yvonne im Jumelage-Komitee die Arbeit ihres Vaters fort.

Für Schopfheims Bürgermeister war es sehr wichtig, sich persönlich für die Jahrzehnte lange zu bedanken. „Ohne die engagierte Mitarbeit von Bürgerinnen und Bürger wie Hans Moser wäre solch eine tolle Beziehung zu den Partnerstädten wie wir sie in Schopfheim haben nicht möglich“, so Harscher und überreichte Hans Moser ein Präsent als Zeichen der Anerkennung.