Stadtnachrichten

Ehrung für bürgerschaftliches Engagement


Die Stadt Schopfheim verleiht in diesem Jahr zum ersten Mal die Ehrenmedaille für bürgerschaftliches Engagement.

In einem Pressegespräch am 18. März informierten Bürgermeister Dirk Harscher, Fachgruppenleiterin Anja Becker-Nikolai und Miriam Faller über die neuen Ehrungsrichtlinien, insbesondere über die Ehrung für bürgerschaftliches Engagement, die der Gemeinderat bereits am 16. Juli 2018 beschlossen hat.

In Anerkennung für bürgerschaftliches Engagement können Personen und Gruppen, die ehrenamtlich vorbildliche Leistungen für das Gemeinwohl über einen längeren Zeitraum oder eine beispielhafte Einzelleistung erbracht haben geehrt werden. Die Ehrung soll auch andere Personen aus Schopfheim zum Engagement für das Gemeinwohl ermutigen.

Vorschlagsberechtigt zur Ehrung für Bürgerschaftliches Engagement sind Organisationen, Stadtverwaltung, Vereine, Mitglieder des Gemeinde- oder Ortschaftsrates sowie Einzelpersonen.

Der Vorschlag ist in schriftlicher Form (Download des Antragsformulars: www.schopfheim.de/formulare), mit Darstellung der besonderen Leistungen des/der zu Ehrenden bis zum 30.04.2019 bei der Stadt Schopfheim einzureichen:

Stadt Schopfheim
Personal und Organisation
Hauptstraße 31
79650 Schopfheim

Wer geehrt wird, entscheidet der Verwaltungsausschuss der Stadt Schopfheim, wobei jährlich höchstens fünf Personen bzw. Gruppen mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet werden können.

Die Verleihung der Ehrenmedaille findet im Rahmen des Ehrungsabends am 26. November 2019 in der Kirche St. Agathe statt.

Bei Fragen steht Ihnen Miriam Faller, Tel. 07622 / 396-102, E-Mail: m.faller@schopfheim.de zur Verfügung.